Krisen-Haft? -

eine Arbeitshilfe für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit und im Besuchsdienst in Zeiten von Corona: Angedachtes – Informatives – Gesprächsimpulse

Die Kolleginnen und Kollegen der Fachbereiche Besuchsdienst, Evangelische Erwachsenenbildung und Blinden- und Sehbehindertenseelsorge im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-Lutherischen Kirche Hannovers haben diese informative und impulsgebende Arbeitshilfe mit dem provozierenden Titel „Krisen-Haft?“ erarbeitet.

 

Foto: Marlin Helene Seeger



Corona hat viele an die eigenen Grenzen gebracht
Die Corona-Krise hat Menschen aller Altersgruppen zunehmend deutlich an ihre Grenzen gebracht, nicht Wenige sind in eine Krise geraten: existenziell, psychisch, gesundheitlich, innerfamiliär. Die Besuchs-, Kontakt- und Ausgehverbote in den Alten- und Pflegeheimen haben Bewohnerinnen und Bewohnern zu „Insassen“ gemacht, die sich wie in Haft gefühlt haben. Einsamkeit wurde wie ein Monster gefüttert. Welche psychosozialen Folgen all das für die Einzelnen und für die Gesellschaft haben wird, ist noch nicht absehbar.

Großer Bedarf zu reden, zu hören, Erlebtes zu bearbeiten
Mit zunehmender Aufhebung der Kontaktbeschränkungen und einer vereinzelten, langsamen und bedachten Aufnahme von Gruppenaktivitäten besteht großer Bedarf, über das Erlebte zu reden, voneinander zu hören, einander zuzuhören und das Gewesene und Seiende zu reflektieren. Die Arbeitshilfe gibt dazu mit Empathie und Sensibilität hilfreiche Impulse für Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Arbeit mit älteren und alten Menschen. Zu allererst aber regt sie zu einer eigenen Auseinandersetzung an, sie gibt fachlich fundierte Informationen, geistliche Impulse und geht erste Überlegungen nach, wie und mit welchen Impulsen die Themen in Gruppen zur Sprache gebracht werden können.

Eine sehr gelungene Arbeitshilfe
Diese Arbeitshilfe ist sehr gelungen und wird sicherlich vielen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen eine Hilfe sein, um in Gruppen und Begegnungen überlegt und reflektiert dem Erlebten Sprach- und Verarbeitungsräume zu bereiten.
Einen herzlichen Dank den Kolleginnen in Hannover, die diese Arbeitshilfe erarbeitet haben und jetzt Vielen zur Verfügung stellen. Sie steht am Ende diese Seite zum Download bereit.

Aus dem Inhalt der Arbeitshilfe

Angedachtes

  • Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht… Annäherung an Tim. 1,7 Inken Richter-Rethwisch
  • Die Stillung des Sturms – Gedanken zu Luk. 8,22-25 Inken Richter-Rethwisch
  • Jesus und der sinkende Petrus – Erläuterungen zu Matt. 14,22ff Siegfried Rupnow
  • Hilde Domin „Bitte“ – Gedanken zum Gedicht Clementine Haupt-Mertens

Informatives

  • Wie Menschen Krisen bewältigen – Gesprächsimpulse Angela Biegler
  • Von Bäumen lernen – die Fähigkeit der Resilienz Andreas Chrzanowski
  • Konfliktbaum Helene Eißen-Daub
  • Trauer in Zeiten von Corona – Kleine Hilfen für An- und Zugehörige Tabitha Oehler

Arbeitshilfen für die Arbeit mit Gruppen

  • Maria Knotenlöserin – Annäherungen an das Bild Helene Eißen-Daub
  • Definition von Furcht und Angst Helene Eißen-Daub
  • Rezept – Jage die Ängste fort Mascha Kalèko
  • Meine, deine, unsere Zeit… Vor, während und nach der Corona-Pandemie Angela Biegler
  • Fallbeispiele Krisen Helene Eißen-Daub
  • Pfingsten – Frommes Schweigen – Die Kirchen sind endlich wieder geöffnet Evelyn Finger
  • Endlich wieder offene Kirchen – Fragen zur Reflexion Helene Eißen-Daub
  • Hans im Glück und die zwei Weisheiten des Lebens Andreas Chrzanowski
  • Innen-Leben – Kartenset Sabine Ebersberger und Michael Bohne

 

Die Arbeitshilfe ist herausgegeben vom
Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-Lutherischen Kirche Hannovers
Archivstraße 3, 30169 Hannover
Telefon 0511 1241-411
e-Mail: Besuchsdienst(at)kirchliche-dienste.de