Sabine Schröder-Kunz

Gutes Leben und Arbeiten in der zweiten Lebenshälfte

Älterwerden war noch nie so spannend wie heute. Es ist ein langer Lebensabschnitt mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Wie gut das Älterwerden und Altern gelingt, hängt zu einem Teil auch davon ab, in welcher Weise man darauf zugeht und wie zeitig man sich damit auseinandersetzt, vielleicht schon ab der zweiten Lebenshälfte.

Dazu hat Sabine Schröder-Kunz aus ihrer Erfahrung als Diplom-Gerontologin und Diplom-Betriebswirtin dieses Buch geschrieben. Mit vielen Beispielen, Denkanstößen und Tipps ist es ein praktischer Leitfaden und Anstoß für Menschen 50 plus – oder auch jünger –, das Älterwerden in den Blick zu nehmen.

Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit dem Älterwerden und Altsein in unserer Zeit, der zweite Teil fokussiert das Älterwerden im Beruf im Hinblick darauf, wie man zufrieden, arbeitsfähig, gesund und motiviert durch die letzten Berufsjahre gehen kann, was man noch verwirklichen möchte, wie man mit dem Wandel der Arbeitswelt umgeht und wie man seine Erfahrungen einbringt, aber auch von Jüngeren lernt und profitiert. Wichtig dabei ist, dass man die verschiedenen Lebensbereiche in Balance hält. Es endet mit der Überlegung, dass die Fähigkeit der Selbst- und Mitverantwortung zu einem guten Leben im Alter beiträgt.

­­­­­­­– eine Kurzrezension von Petra Müller, Fachstelle Alter der Nordkirche

 

Springer Verlag GmbH, Heidelberg 2019, 279 Seiten
Hardcover, ISBN 978-3-6582-5361-5, € 24,99